Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Antikorruptionsbeauftragter

Korruption ist kein Kavaliersdelikt, sondern strafbar und beschädigt das Vertrauen der Allgemeinheit in die Integrität und Lauterkeit des Staates und seiner Beschäftigten. Bedienstete im öffentlichen Dienst haben daher im Rahmen ihrer Amtsführung jeden Anschein persönlicher Vorteilsnahme zu vermeiden.

Ein wichtiger Baustein der Korruptionsbekämpfung ist das Verbot der Annahme von Belohnungen, Geschenken oder sonstigen Vorteilen. Ausnahmen sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Dienstvorgesetzten möglich. Für die Gerichte und Behörden im Freistaat Thüringen gilt die Richtlinie zur Korruptionsbekämpfung in der öffentlichen Verwaltung des Freistaates Thüringen (Thüringer Staatsanzeiger vom 08.01.2019 S. 275 ff).

Als zentrale Meldestelle in Thüringen für Hinweise in Korruptionsfällen im Bereich der öffentlichen Verwaltung wurde die Leitstelle Innenrevision beim Thüringer Innenministerium eingerichtet.

Bei allen obersten Landesbehörden wurden Antikorruptionsbeauftragte als Ansprechpartner der jeweiligen Organisationseinheit bestellt. Diese nehmen Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern sowie Mitarbeiterinnen und –mitarbeitern bei Korruptionsverdachtsfällen entgegen und sind dazu bestellt, Korruptionsfälle zu verhüten und aufzudecken.

Bei Fragen, Hinweisen oder Kenntnissen im Zusammenhang mit einem konkreten Verdacht auf Korruption oder einem Vorgang, der überprüft werden sollte, wenden Sie sich bitte direkt an den genannten Antikorruptionsbeauftragten oder an die Leitstelle Innenrevision. Ihre Hinweise werden vertraulich behandelt.

Bild: Gerichtsgebäude des Amtsgerichts Erfurt
Bildrechte bei der Thüringer Landesentwicklungsgesellschaft

Möchten Sie Kontakt zum Antikorruptionsbeauftragten aufnehmen?

Thomas Babeck

Antikorruptionsbeauftragter beim Amtsgericht Erfurt
Rudolfstraße 46
99092 Erfurt

Telefon: (0361) 57 3555 116

E-Mail: agerf.antikorruptionsbeauftragter
@justiz.thueringen.de